Europäische Säule sozialer Rechte
Keine Gleichmacherei!

Die Chemie-Arbeitgeber kritisieren die Pläne der EU-Kommission für eine 'Europäische Säule sozialer Rechte', die als Grundlage für zusätzliche EU-Regulierung im sozialpolitischen Bereich dienen soll.

BAVC-Hauptgeschäftsführer Klaus-Peter Stiller: 'Wir brauchen ein starkes Europa. Nur so können wir Frieden und Wohlstand dauerhaft sichern. Was wir nicht brauchen, ist Gleichmacherei bei sozialen Leistungen in Europa.' Vielmehr gelte es, die gewachsenen Strukturen und die unterschiedliche wirtschaftliche Leistungsfähigkeit in Europas Regionen zu berücksichtigen.

Stiller weiter: 'Mehr Akzeptanz für die Europäische Union erreichen wir nicht mit neuer Regulierung. Die beste Sozialpolitik besteht darin, die notwendigen Strukturreformen anzupacken und so mehr Wachstum zu ermöglichen. Das ist aber nicht die Hauptaufgabe der EU-Kommission. Hier sind die Nationalstaaten, die Regionen und die Tarifparteien in der Pflicht.'



Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf 26-04-2017 Europäische Säule sozialer Rechte.pdf 121,2 KB

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87