Entgeltgleichheit

Nach monatelangem Ringen hat das Bundeskabinett nun im Januar 2017 den Entwurf eines Gesetzes zur Förderung der Transparenz von Entgeltstrukturen verabschiedet. Dieser sieht neue individuelle Auskunftsansprüche für Beschäftigte in Unternehmen ab 200 Beschäftigten sowie Prüfaufforderungen und neue Berichtspflichten für Unternehmen ab 500 Beschäftigten vor. Erfreulicherweise sollen für tarifgebundene Unternehmen weniger belastende Regelungen gelten. Hier soll allein der Betriebsrat auskunftsberechtigt sein, nicht der einzelne Arbeitnehmer. Als Information über die Kriterien und Verfahren für die Festlegung des Entgelts genügt dabei der Verweis auf die tarifliche Regelung. Für tarifvertragliche Entgeltregelungen besteht eine ausdrückliche Angemessenheitsvermutung.

Lesen Sie hier den aktuellen Standpunkt der Chemie-Arbeitgeber.



Downloads

Typ Dateiname Dateigröße
pdf OnePager_Entgeltgleichheit_2017_01_25.pdf 118 KB

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87