Wie wir arbeiten

Kern unseres Auftrags ist die Interessenvertretung der Chemie-Arbeitgeber gegenüber Gewerkschaften, Politik und Öffentlichkeit.

In der Interessenvertretung gegenüber und der Zusammenarbeit mit unserem wichtigsten Partner, der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE), setzen wir auf das Erfolgsmodell Chemie-Sozialpartnerschaft. Wir investieren in das gegenseitige Vertrauensverhältnis, verhandeln auf Augenhöhe und nehmen die Anliegen des jeweils anderen ernst. Wir erreichen gemeinsam mehr, als jeder für sich alleine leisten kann, und wahren zugleich den Kernbereich der jeweiligen Interessen. Konflikte werden nicht ausgeblendet, sondern pragmatisch und professionell gelöst. Die Chemie-Sozialpartnerschaft zeigt: Die Tarifautonomie funktioniert, wenn die Sozialpartner ihre Aufgaben und Konflikte in Eigenregie lösen.

Gegenüber der Politik treten die Chemie-Arbeitgeber kompetent und transparent auf. Wir unterstützen politische Entscheidungen aktiv mit unserer Expertise, fordern sachgerechte und unbürokratische Regelungen ein und weisen dezidiert auf negative Konsequenzen hin. Wir verstehen uns als Partner der Politik für einen langfristig konkurrenzfähigen Chemie-Standort mit erfolgreichen Unternehmen, qualifizierten Mitarbeitern, hoher Produktivität und guten Arbeitsbedingungen. Wir kooperieren insbesondere mit dem Verband der Chemischen Industrie (VCI), der die Interessen unserer Branche auf dem Gebiet der Wirtschafts- und Industriepolitik vertritt. Die sozialpolitischen Interessen der Chemie-Arbeitgeber bringen wir proaktiv in die Meinungsbildung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) ein. Die Chemie-Arbeitgeber haben eine gewichtige Stimme im Dachverband der deutschen Arbeitgeber.

Gegenüber den Medien, externen Stakeholdern und der Öffentlichkeit kommunizieren wir unsere Standpunkte offen und klar. Wir agieren glaubwürdig und effizient und werben aktiv für die Belange der Chemie-Arbeitgeber. Gemeinsam mit anderen Verbänden sowohl von Arbeitgeber- als auch von Arbeitnehmerseite setzen wir uns für eine Verbesserung der gesellschaftlichen Akzeptanz der Industrie ein. Die Industrie kann ihre Rolle als Garant des Wohlstandes und sicherer Arbeitsplätze nur dann erfüllen, wenn es eine gesellschaftliche Akzeptanz für die Anforderungen gibt, die mit industrieller Tätigkeit verbunden sind.



Weitere Themen

Wer wir sind

Wir sind der Spitzenverband der Chemie-Arbeitgeber in Deutschland. Wir vertreten ... [mehr]

Was wir wollen

Unsere gesamte Interessenvertretung zielt darauf, erfolgreiches unternehmerisches Handeln zu ermöglichen. Dies setzt ... [mehr]

BAVC-Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Nachrichten, Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

BAVC auf Twitter

Folgen Sie dem BAVC auf Twitter, um aktuelle Informationen und Neuigkeiten des Verbandes in Echtzeit zu erhalten.

BAVC-Partner

Heute Morgen Sozialpartnernetz Berufskompass Chemie Chemiepensionsfonds So.WIN mint UCI CSSA INQA Chemie hoch 3
VOILA_REP_ID=C12574AC:00338A87