Kontakt
BAVC Kontakt

+49 (0) 611 77881 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Pressekontakt

Sebastian Kautzky

+49 (0) 611 77881 61

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Kautzky

Geschäftsführer
Kommunikation
Pressesprecher

+49 (0) 611 77881 61

E-Mail Kontakt

Wie 'Our Future Workplace' ausgestaltet werden kann, diskutierten Vertreter von Unternehmen, Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften auf der Konferenz von ECEG und IndustriAll Europe zur Digitalisierung im Oktober in Tallinn.

Tallinn ist nicht nur Hauptstadt der digitalen Vorreiterrepublik Estland, sondern auch Debattenort der europäischen Chemie-Sozialpartner über die digitale Zukunft unserer Branche in Europa: Ende Oktober diskutierten dort Vertreter von Unternehmen, Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften, wie „Our Future Workplace“ ausgestaltet werden kann.

Digitaler Wandel braucht starke Sozialpartner …

Niemand kann seriös vorhersagen, wie die Arbeitswelt der Zukunft genau aussehen wird. Trends erkennen, Szenarien entwickeln, Vorkehrungen treffen - das geht - und zwar am besten sozialpartnerschaftlich. Während es am ersten Veranstaltungstag mehr um das Verstehen - Wie verändert die Digitalisierung unsere Branche? - ging, stand am zweiten Tag das Gestalten im Mittelpunkt: Was machen Akteure der chemisch-pharmazeutischen Industrie schon heute, um den digitalen Wandel zu bewältigen? Welche Transformationsstrategien brauchen wir, um beherzt mit dem Unbekannten umzugehen und nicht bloß auf Sicht zu fahren?

… und kollektive Lösungen

Je mehr man hier weiß, desto besser: Tallinn war auch der Ort, an dem erste Ergebnisse einer europaweiten Befragung von Branchenexperten präsentiert wurden, die Prognos im Auftrag der europäischen Chemie-Sozialpartner ECEG und IndustriAll Europe durchführt. Bemerkenswert: Nicht gesetzliche Regelungen, sondern Tarifverträge werden als zentrales Gestaltungsinstrument für die digitale Transformation gesehen. Ob für die Weiterbildung der Beschäftigten, flexible Arbeitszeitmodelle oder die Entwicklung zeitgemäßer Datenschutzregeln: Aus Sicht der Teilnehmer sind Kollektivvereinbarungen auch künftig das Gestaltungsmittel der Wahl. Denn: Mit ihren Tarifverträgen finden die Chemie-Sozialpartner branchenspezifische Lösungen zum Wohl von Beschäftigten und Unternehmen.

 

ECEG
Mehr Infos zur European Chemical Employers Group (ECEG) unter www.eceg.org

IndustriAll Europe
Mehr Infos zu IndustriAll Europe unter news.industriall-europe.eu

Zu allen Themen auf dem Laufenden bleiben

BAVC Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

Jetzt Anmelden

 

Push Notifcations Abonnieren