Kontakt
BAVC Kontakt

+49 (0) 611 77881 0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Pressekontakt

Sebastian Kautzky

+49 (0) 611 77881 61

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihr Ansprechpartner

Anne Augustin

Soziale Sicherung,
Sozialrecht

+49 611 77881 51

E-Mail Kontakt

Betriebsrenten müssen in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung verbeitragt werden. Vielfach ist in diesem Zusammenhang von einer „Doppelverbeitragung der Betriebsrenten“ die Rede. Gemeint sind damit zwei unterschiedliche Sachverhalte: Zum einen wird von Doppelverbeitragung gesprochen, wenn sowohl in der Ansparphase als auch in der Auszahlungsphase Sozialbeiträge erhoben werden. Dazu kann es in verschiedenen Konstellationen kommen; hier liegt eine „echte“ doppelte Verbeitragung vor. Zum anderen ist gemeint, dass Betriebsrenten in der Auszahlungsphase generell seit 2004 mit dem vollen Satz (Arbeitnehmer- und Arbeitgeberbeitrag) verbeitragt werden. Sofern der Arbeitgeber in der Ansparphase seine evtl. Sozialversicherungsersparnis dem Beschäftigten weitergegeben hat – was zu einer entsprechend höheren Betriebsrente führt – liegt hier nur eine „gefühlte“, aber keine tatsächliche doppelte Verbeitragung vor.

Lesen Sie hier den aktuellen Standpunkt der Chemie-Arbeitgeber.

Downloads

Zu allen Themen auf dem Laufenden bleiben

BAVC Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Infodienste und Pressemitteilungen bequem per E-Mail

Jetzt Anmelden

 

Push Notifcations Abonnieren